Menu

Der Chef durfte zum Interview

Wie verhilft Ihr Onlinevertreter-Video Ihnen zu mehr Kunden?
Und wie kommen Sie selbst zu Ihrem persönlichen, authentischen und souveränen Videoauftritt?
Das und mehr beantwortet Onlinevertreter.de-Gründer Steffen Grützki im Interview der Marketingagentur trust marketing. Jetzt ansehen!

Transkript des Interviews:

Susanne Büttner: Hallo, ich bin Susanne Büttner von der Firma Trust Marketing. Ich kümmere mich darum, dass Selbstständige und Unternehmer mehr Umsatz machen, mehr Kunden gewinnen und vor allen Dingen Vertrauen aufbauen. Und auf einer Veranstaltung habe ich etwas Geniales kennengelernt - ein Produkt, das genau das Problem löst: Wie gewinne ich in der digitalen Welt Vertrauen? Vertrauen entsteht durch Glaubwürdigkeit, Sympathie und Kompetenz. Aber wie kann ich das auf einer Webseite darstellen? Und dafür hat Steffen Grützki eine Lösung, und den habe ich gleich eingeladen zu einem schönen Interview, der uns das heute erklärt. 

Steffen Grützki: Vielen Dank, dass ich hier sein darf.

Susanne Büttner: Sehr gerne. Steffen, erklär uns doch, was ist der Onlinevertreter?

Steffen Grützki: Der Onlinevertreter, das bist eigentlich du selbst, allerdings als Video - als Video auf deiner eigenen Webseite. Aber nicht so mit so einem eingekastelten Video mit irgendeinem anderen Hintergrund, wie man das so kennt, sondern du hast als Hintergrund deine eigene Webseite und stehst quasi davor, so dass du direkt auch optisch das Bindeglied bist zwischen dem Interessenten, der gerade auf deiner Webseite surft, und dem Angebot hinter dir.

Susanne Büttner: Und was sage ich in dem Video?

Steffen Grützki: Es sind vier Sachen, die du transportieren musst, nämlich wer du bist, was hast du zu bieten? Warum ist der Kunde genau richtig bei dir aufgehoben? Und was soll der potenzielle Kunde als Nächstes auf deiner Seite unternehmen? Vier Sachen, am besten in maximal 40 Sekunden zusammengefasst.

Susanne Büttner: Wie bist du darauf gekommen?

Steffen Grützki: Durch ein Problem, das wahrscheinlich viele haben: Du ziehst in eine neue Stadt und dann brauchst du alles neu - Rechtsanwalt vielleicht, einen Coach oder auch einen Zahnarzt, also viele Leute, mit denen man eins zu eins zusammenarbeiten will. Und was dann heute passiert, ist in der Regel, man sucht im Internet danach. Es gibt noch so ein bisschen Mund-zu-Mund-Propaganda. Das ist immer erste Wahl. Aber wenn das als Recherchemittel quasi endet, dann wird im Internet nachgeguckt. Und was du dann findest, sind viel Text, viele Informationen, viele Fotos, aber was fehlt, ist, zu wissen, was ist das für ein Mensch der mir da gerade was anbietet? Ja, Zahnarztpraxis, tolle Bilder, aber ist das jemand, der womöglich so ein maulfauler Nuschler ist oder sonst was? Ich würde es gerne wissen. Was für eine Art hat der Mensch? Wie wirkt er auf mich? Das ist für mich entscheidend bei der Auswahl. Und da haben wir uns gedacht, das Problem ist normalerweise, dass du es erst feststellst, wenn du dort bist. Dann hast du schon viel Zeit vergeudet, wenn du dann merkst, "ach Moment, der hat ja einen Dialekt, mit dem kann ich überhaupt nicht", zum Beispiel.

Susanne Büttner: Ja.

Steffen Grützki: Und das wollten wir eben vorverlagern und haben gesagt, das muss auf der Webseite passieren. Und das geht eben auf diese Art und Weise, durch einen authentischen, sympathischen Auftritt, der sofort klar macht, mit wem habe ich es da zu tun? Und dann finden nämlich auch die Richtigen zusammen, weil auf Anhieb eine Beziehung da ist, man einen Eindruck von der Person hat und auch schon erstes Vertrauen aufgebaut ist.

Susanne Büttner: Jetzt ist so diese ganze technische Sache und Videoproduktion nicht so jedermanns Sache. Wie unterstützt ihr da?

Steffen Grützki: Wir machen es so einfach wie möglich und zwar den kompletten Prozess. Das geht los mit diesem Text, der die wichtigsten Fragen beantwortet. Der sollte nicht länger sein als 40 Sekunden.

Susanne Büttner: Das ist eine Challenge.

Steffen Grützki: Ja, aber die Aufmerksamkeitsspanne im Internet sinkt immer weiter. Also muss man sofort auf den Punkt bringen, wo liegt der Vorteil für den, der es sich gerade anguckt? Die meisten Leute können ja viel stundenlang erzählen über das Business, das sie machen, und was sie alles anbieten und wie sie sich das so vorstellen. Aber das auf 40 Sekunden zu reduzieren, da scheitern viele dran, und deswegen gibt es von uns am Anfang erst mal einen Fragebogen, in dem diese ganzen Details beantwortet werden, und wir extrahieren daraus das, was verkaufspsychologisch am sinnvollsten ist, so dass dieses Video überzeugend wirkt und Interessenten zu begeisterten Kunden macht.

Das Zweite ist die Aufnahme. Das ist tatsächlich nicht jedermanns Sache, einfach vor der Kamera zu stehen und authentisch zu sein. Viele sind dann eher ein bisschen steif. Da bieten wir Unterstützung, indem wir während der Aufnahme Rhetorikprofis da haben und dann ein sogenanntes On-Camera-Coaching mit den Menschen machen, sprich: wir gucken uns Stück für Stück an, was mache ich eigentlich mit meinen Händen während der Aufnahme? Was ist mit meiner Mimik? Wie setze ich meine Stimme ein? Wo mache ich am besten vernünftige Pausen und wie lange sind diese Pausen? Solche Dinge klopfen wir dann nach und nach ab. Das heißt, wir nehmen uns viel Zeit und legen dann immer noch so eine kleine Schippe drauf, bis wir am Ende dann das optimale Ergebnis im Kasten haben, mit dem der Kunde dann auch zufrieden ist. Und es muss auch bei seinen potenziellen Kunden gleich überzeugend ankommen.

Und das Letzte: technische Bereitstellung. Auch da machen wir es einfach: Da muss man sich nicht irgendwie auskennen, sondern man bekommt ein paar Zeilen Text, die einfach in die Webseite eingebunden werden, wie sonst ein anderer Text auch. Kann man also selber machen oder die eigene Webagentur. Und wenn dann die Seite aufgerufen wird, erscheint aber nicht der Text, denn dieser Text ist ein spezieller Code. Der sorgt dafür, dass dann das Video geladen wird von unseren Servern und eben vor dieser Webseite präsentiert wird.

Susanne Büttner: Cool. Also ist wirklich tolle Sache. Ich habe das ja auch schon ausprobiert und durfte das Mediencoaching und dieses ganze Konzept einfach mal ausprobieren und nutzen.

Steffen Grützki: Wie war das Mediencoaching für dich?

Susanne Büttner: Super. Das hat großen Spaß gemacht hat, unglaublich, und Steffen ist ein ganz toller Mediencoach und hat mich toll unterstützt und auch dieses Auf-den-Punkt-Bringen, das ist wirklich eine Kunst. Ich habe dieses Video ja nun schon und diesen kleinen Schnipsel. Man kann das sehen auf trustmarketing.de. Da könnt ihr das unten in der Ecke, dieses Video, mal angucken. Wenn jetzt jemand sagt, "coole Sache, hätte ich auch gerne", was muss man machen?

Steffen Grützki: Man muss uns einfach finden, was ziemlich einfach ist: im Internet unter onlinevertreter.de. Da sind dann alle Produkte beschrieben, die wir anbieten, die einzelnen Bestandteile eben - Texterstellung, On-Camera-Coaching und die technische Bereitstellung letztlich.

Susanne Büttner: Klasse. Super, vielen Dank für dein Kommen.

Steffen Grützki: Danke für die Einladung.

Susanne Büttner: ich wünsche dir ganz, ganz viel Erfolg mit diesem grandiosen Produkt und ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder.

Steffen Grützki: Es wäre mir eine Freude.

Susanne Büttner: Danke. Ciao.

Leave a Comment:

Leave a Comment: